Der Verein

Im Juli 1972 konnte der Verein von Herrn Baron Freiherr von Adelsheim von Ernest den jetzigen Hundeplatz erwerben. In den folgenden Wintermonaten wurde das Grundstück, das einem Schuttplatz glich, gerodet und gesäubert. Hilfreich war dabei eine Planierraupe, die uns die Fa. Ellwanger in Osterburken zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellte. 1973 wurde der Übungsplatz eingesät, und im Anschluss daran der Parkplatz angelegt.

Eine Wohnbaracke konnte erworben und dank der Unterstützung des damaligen Bürgermeisters aufgestellt und zum Vereinsheim umgebaut werden. Bereits 1974 wurde die erste Mitgliederversammlung dort abgehalten, und im Mai 1974 die Einweihung des Heims gefeiert. Wettkämpfe der Ortsgruppen Külsheim, Unterbalbach Wertheim, Bad Mergentheim und Sennfeld wurden damit verbunden. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums 1976 wurde dieser Wettkampf wiederholt.

Mit dem Umbau der Wohnbaracke zum Vereinsheim war ein schönes Werk gelungen. Dennoch war klar, dass weitere Ergänzungs- und Renovierungsarbeiten folgen mussten. So ging man nach reiflicher Überlegung und Planung an die Arbeiten für eine Sanitäranlage. Gleichzeitig nahm der Vorplatz des Vereinsheims Gestalt an.

Nach Erteilung der Baugenehmigung im Jahre 1986, hieß es erst recht wieder kräftig zupacken. Sämtliche aus Holz bestehenden Wände, zum Teil schon stark beschädigt, wurden entfernt und durch Mauerwerk ersetzt

Bereits zur Sommerprüfung des gleichen Jahres im August, konnte das frisch hergerichtete Vereinsheim wieder genutzt werden.
Vor Beginn des Winters wurde nun auch der alte Fußboden erneuert und mit Platten belegt. Während des Winters, als Krönung handwerklicher Kunst, wurde der herrliche Kachelofen fertiggestellt. Wahrlich ein Schmuckstück, das seinem Erbauer zur besonderen Ehre gereicht.

Aber auch die züchterische und sportliche Seite wurde aktiv verfolgt, so dass jährlich 2-3 Schutzhundeprüfungen durchgeführt werden konnten.