Agility

                                                 Training: Freitag ab 16:30 Uhr.

Der Begriff 'Agility' kommt, wie auch die Hundesportart, aus England, zu deutsch im weiteren Sinn übersetzt "Spass und Freude an der Bewegung".

Agility ist eine klassische Teamsportart für Mensch und Hund. Ein Freizeitsport für jedermann, der den Hund ähnlich, wie beim Springreiten, durch einen Hindernisparcours möglichst schnell und fehlerfrei mit Hilfe von Körpersprache, Geschick und Stimme führen muss. Intensives und fachkundiges Training ermöglichen hier sowohl dem Hundebesitzer, als auch seinem Vierbeiner sich sicher im Parcours zu bewegen. Die Hindernisse können dabei sehr unterschiedlich sein. Sprung, Mauer, Reifen, Wippe, Tunnel, Steg oder Slalom sind nur einige, die nicht nur optisch, sondern auch in ihren Schwierigkeitsstufen, eine große Abwechslung bieten. Eine unendliche Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten dieser Hindernisse ergeben so immer wieder neue Aufgaben. Es kommt bei dieser Sportart auf möglichst exakte Kooperation von Mensch und Hund an. Dies wollen wir spielerisch mit dem Hund erlernen, mit Belohnung und Spielzeug, ohne Zwang. Der Hundeführer kann einzig durch Körpersprache, Sicht- und Hörzeichen dem Hund die Richtung durch den Parcours vorgeben. Je harmonischer dieses Zusammenspiel verläuft und je besser die Verständigung zwischen den Partnern funktioniert, desto besser wird das Ergebnis und - vor allem - um so größer wird der Spaß für beide Teampartner sein. Agility fordert Sie und Ihren Hund geistig und körperlich, es bietet Ihnen und Ihrem Vierbeiner die Möglichkeit Bewegung und Beschäftigung mit kontinuierlichem Lernen optimal zu verbinden, als "Team" zu wachsen, Selbstvertrauen aufzubauen und dabei zusammen viel Spaß zu haben. Dieser Hundesport ist nahezu für jedermann und jeden gesunden Hund,gleich welche Rasse oder Größe, geeignet. Der Hund sollte spielfreudig und bereits zu Beginn eines Anfängerkurses 1 Jahr alt sein. Ein guter Grundgehorsam ist Voraussetzung, da die Hunde sehr schnell ohne Leine an die Hundernisse gewöhnt werden. Erfolge lassen in diesem Sport nicht lange auf sich warten. Die Hunde begreifen schnell, um was es geht und sind mit Begeisterung dabei. Dieser Sport ist weltweit anerkannt und kann auch als Turniersport ausgeübt werden. Obwohl das längst nicht mehr überall so ist, arbeiten wir auch weiterhin konsequent nach dem Motto: "Agility is fun!". Schließlich soll der gemeinsame Spaß mit dem Hund immer an erster Stelle stehen.

                     - Agility fasziniert durch Harmonie zwischen Hund und Mensch. -

_________________________________________________________________________

Um Agility kümmert sich bei uns

             Andreas Öhlschläger.

Andreas Öhlschläger (2. Vorsitzender des Vereins) ist Trainer der Agility-Turnierhunde. 

Mit Schäferhündin Brixi wurde er mehrfacher Badischer Meister bei den Schäferhunden, mit Schäferhund-Mix-Hündin Pluto wurde er Badischer Vizemeister, 7-maliger Teilnehmer der SV-Bundessiegerprüfung, mit Pluto 2 Mal und mit Brixi 3 Mal Deutscher Mannschaftsmeister im SV, zuletzt mit der OG Sennfeld, 2007 war er Teilnehmer der Agility-WM-Qualifikation.

Andreas gibt seit 2005 bundesweit Seminare im Agility-Sport mit Schwerpunkt Führtechnik, er ist Organisator des jährlichen Agility-Workshops der OG Sennfeld, sowie Referent bei der Trainerausbildung der Landesgruppe Baden, und außerdem regelmäßiger Trainer beim Jugendlehrgang Agility der Landesgruppe Baden. Er sagt, "die Grundprinzipien in der Hundeausbildung für mich sind: Lernen mit positiver Verstärkung, Körpersprache, respektvolle Beziehung zwischen Mensch und Tier."